Allgemeine Verkaufsbedingungen für den Internethandel 

 

BACCARAT, eine französische Aktiengesellschaft mit einem Stammkapital von 16.184.500 €, eingetragen im Handelsregister von Nancy unter der Nummer 760 800 060, mit Firmensitz in sis 20, rue des Cristalleries, Postfach 31, 54120 Baccarat, Frankreich, und mit Geschäftssitz in 11, Place des Etats-Unis, 75116 Paris, Telefonnummer +33 (0)1 40 22 11 00, Faxnummer +33 (0)1 40 22 11 93, USt-IdNr. FR 86760800060, E-Mail-Adresse baccarat_eu@baccarat.fr, (nachfolgend „Baccarat“) wünscht, die Modalitäten und Bedingungen für den Verkauf ihrer Produkte über die französische Version der Website www.baccarat.fr (nachfolgend „Website“) im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen festzulegen.

 

 

Präambel

 

Baccarat produziert und verkauft unter den Markennamen „BACCARAT“ weltweit Produkte von höchster Qualität, insbesondere aus Kristall. 

Das Unternehmen verfügt dafür über die anerkannte Kompetenz und sowie über das spezielle, traditionelle handwerkliche und anerkannte Know-How.

Baccarat verkauft die oben genannten Produkte über die firmeneigene Website www.baccarat.com. Die Liste der von Baccarat im Internethandel angebotenen Produkte kann auf dieser Website angesehen werden.

Der Kunde und Baccarat vereinbaren, dass ihre Beziehungen ausschließlich durch die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen geregelt werden, die sämtliche vormals auf der Website von Baccarat präsenten Bedingungen ersetzen.

Gemäß den Bestimmungen von Artikel 1369-1 und 1369-4 des französischen Code Civil bzw. Bürgerlichen Gesetzbuchs können die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen in elektronischer Form aufbewahrt und/oder vom Kunden in Form eines Ausdrucks reproduziert werden.

Baccarat behält sich das Recht vor, die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen jederzeit abzuändern und durch eine neue, auf der Website veröffentlichte Fassung zu ersetzen. Anwendbar sind die bei der Bestätigung einer Bestellung gültigen allgemeinen Verkaufsbedingungen.

 

Artikel 1. - Definitionen

 

Die nachstehend aufgeführten Bezeichnungen und Ausdrücke sind, wenn sie mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben werden, für den Zweck der Auslegung und Durchführung der vorliegenden Verkaufsbedingungen wie folgt definiert:


„Artikel“ : das/die Produkt/e, die Gegenstand der Bestellung sind;

„Bestellung“ : die Produkte, die der Kunde bei Baccarat bestellt hat;

„Allgemeine Verkaufsbedingungen“ : die allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Gegenstand dieses Dokuments sind;

„Lieferfrist“ : der Zeitraum zwischen der Bestätigung der Bestellung und dem Datum der Lieferung der Bestellung an den Kunden;

„Versandkosten“ : die Kosten, die Baccarat durch die Verpackung und den Versand der Bestellung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse entstehen;

„Lieferung“ : der Versand der Artikel an den Kunden;

„Liefermodalität“ : bezeichnet jede Standard- oder Expresslieferungsart, die auf der Website zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar ist;

„Preis“ : bezeichnet den Einzelwert eines Produkts; dieser Wert ist in Euro einschließlich sämtlicher Steuern und ausschließlich der Versandkosten angegeben;

„Zwischensumme“ : der Gesamtpreis aller Waren der Bestellung exklusive Versandkosten; dieser Betrag ist in Euro einschließlich sämtlicher Steuern angegeben;

„Gesamtsumme“: die gesamte Summe, die auch die Versandkosten enthält; dieser Betrag ist in Euro einschließlich sämtlicher Steuern angegeben;

„Produkt“ : sämtliche auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte. Leuchter und individuell gestaltbare Produkte können nicht direkt online bestellt werden und stellen keine Produkte im Sinn der vorliegenden Verkaufsbedingungen dar ;

„Website“ : die Verkaufswebsite www.baccarat.com die Baccarat für die Kommerzialisierung ihrer Produkte nutzt;

„Gebiet“ : hat die in Artikel 3 festgelegte Bedeutung;

„Bestätigung der Bestellung“ : hat die in Artikel 5 festgelegte Bedeutung;

„Online-Verkauf“ : Verkauf von Baccarat-Produkten über die Website;

 

Jede Bezugnahme in der Einzahl schließt die Mehrzahl mit ein und umgekehrt. Jede Bezugnahme auf ein Geschlecht bezieht das andere Geschlecht mit ein.

 

Artikel 2. - Gegenstand

 

Gegenstand dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist die Festlegung der Rechte und Pflichten von Baccarat und dem Kunden im Rahmen des Online-Verkaufs von Produkten, die Baccarat dem Kunden zum Kauf anbietet.

 

Artikel 3. - Anwendungsgebiet

 

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind ausschließlich Verbrauchern im Sinn des Gesetzes und der Rechtsprechung vorbehalten, die ausschließlich auf eigene Rechnung handeln.

 

Gemäß Artikel L. 111-1 ff. des Code de la consommation bzw. des französischen Verbraucherschutzgesetzes sind die wichtigsten Merkmale sowie die Preise der auf elektronischem Weg verkauften Produkte auf der Website angegeben.

 

Darüber hinaus erhält der Kunde die in Artikel L. 121-18 und L. 121-19 des französischen Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Informationen vor und nach dem Abschluss des Kaufs und besonders mittels dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

 

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind auf sämtliche Verkäufe von Baccarat-Produkten anwendbar, die über die Website getätigt werden.

 

Der Kunde erklärt, die Allgemeinen Verkaufsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben, ehe er die Bestellung im Sinn von Artikel 5 bestätigt. Die Bestätigung der Bestellung entspricht daher der uneingeschränkten und vorbehaltlosen Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

 

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für sämtliche Bestellungen, die nach Deutschland.

 

Artikel 4. - Inkrafttreten und Dauer

 

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für den Kunden und Baccarat ab dem Datum der Bestätigung der Bestellung, wie in Artikel 5 festgelegt.

 

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für den Zeitraum, der für die Lieferung der Produkte notwendig ist, bis zum Erlöschen der Garantien und Verpflichtungen von Baccarat.

 

Artikel 5. - Bestellung der Produkte und Leistungen und Schritte für den Abschluss des Online-Kaufs

 

Um eine Bestellung aufzugeben, muss der Kunde folgende Schritte ausführen:

1. Die Adresse der Website eingeben oder die Website über einen Link abrufen;

2. Bei jedem Besuch der Website die Datenschutzerklärung von Baccarat lesen;

3. Die Anweisungen auf der Website befolgen, insbesondere die Anweisungen für die Eröffnung eines Kundenkontos;

4. Das Bestellformular ausfüllen; Im Fall einer längeren Unterbrechung während einer Sitzung kann die vom Kunden vor dieser Unterbrechung getroffene Produktauswahl unter Umständen nicht mehr garantiert sein. Der Kunde wird dann aufgefordert, die Produkte noch einmal zu bestellen;

5. Die Angaben der Bestellung überprüfen und allfällige Fehler feststellen und korrigieren;

6. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Baccarat lesen und ausdrucken, danach die Bestellung bestätigen Die Bestellung, die Zwischensumme und die Gesamtsumme bestätigen sowie das Kästchen neben der Nachricht „ BESTELLUNG MIT BANKZAHLUNGSVERPFLICHTUNG:Ich habe diese Geschäftsbedingungen gelesen, die ich voll und vorbehaltlos akzeptiere. Hier bitte die Geschäftsbedingungen lesen.”;

7. Den Anweisungen des Servers für die Online-Zahlung zu folgen, um die Gesamtsumme zu begleichen.

 

Außer bei einem Serverausfall kann der Kunde seine Bestellung nach deren endgültigen Bestätigung auf der Website bezahlen.

 

Der Kunde erhält auf elektronischem Weg und umgehend eine Empfangsbestätigung, in der die Bestellung bestätigt wird (die „Bestätigung der Bestellung“) Die Daten im Zusammenhang mit den Bestellungen werden auf den IT-Systemen der Firma eCommerce gehostet, aufgezeichnet und gespeichert. Die Adresse des Firmensitzes lautet: 

1st Floor. Wells Point, 79 Wells Street, London, W1T 3QN.

Tel: +44 (0)207 291 5800 

 

Die Computerregister von eCommerce gelten als Nachweis für sämtliche Transaktionen zwischen dem Kunden und Baccarat auf der Website. Die Archivierung der bestellungsbezogenen Daten erfolgt auf einem zuverlässigen und haltbaren Datenträger, um allenfalls als Nachweis verwendet werden zu können.

 

Der Kunde erhält auf elektronischem Weg eine Versandbestätigung seiner Bestellung.

 

Die Rechnung wird ihm getrennt zugestellt.

 

Sämtliche auf der Website durchgeführten Bestellungen sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch durch den Kunden bestimmt. Der Kunde oder Empfänger der Produkte verpflichtet sich, weder einen Teil noch die Gesamtheit der bestellten Produkte weiterzuverkaufen.

 

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden bei der Bestellung angegebenen Lieferadresse.

 

Der Kunde verpflichtet sich, die vorliegenden Verkaufsbedingungen einzuhalten, wenn er die oben beschriebenen Schritte zur Bestellung ausführt.

 

Gemäß Artikel L. 122-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes behält sich Baccarat das Recht vor, eine Bestellung abzulehnen, wenn sie den Rahmen des Üblichen überschreitet (insbesondere im Hinblick auf die bestellten Stückzahlen) oder in schlechtem Glauben ausgeführt wurde, und insbesondere, wenn ein Rechtsstreit mit dem Kunden hinsichtlich der Bezahlung einer früheren Bestellung vorliegt.

 

Artikel 6. - Preis der Produkte und Gültigkeitsbedingungen

 

Der Preis der auf der Website verkauften Produkte wird jeweils nach Artikel und Referenznummer angegeben, außer im Fall eines typographischen Fehlers. Die Preise beinhalten die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Mehrwertsteuer, enthalten aber nicht die Versandkosten, die separat in Rechnung gestellt und dem Kunden bei der Bestätigung der Bestellung mitgeteilt werden.

 

Zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung versteht sich der zu zahlende Preis als Gesamtpreis.

 

Die Produktangebote und Preise sind gültig, solange sie auf der Website erscheinen und solange sie vorrätig sind.

 

In diesem Rahmen wird der Kunde über die Verfügbarkeit der Produkte zum Zeitpunkt der Bestellaufgabe informiert. Ausnahmsweise kann es zu Fehlern oder Veränderungen kommen, insbesondere wenn mehrere Kunden denselben Artikel gleichzeitig bestellen. Sollte ein Artikel nicht verfügbar sein, nachdem der Kunde die Bestellung aufgegeben hat, informiert Baccarat den Kunden per E-Mail und zum ehestmöglichen Zeitpunkt darüber und schlägt entweder vor, stattdessen einen anderen Artikel auf der Website zu bestellen oder die Bestellung zu stornieren. Wenn der Kunde seine Bestellung storniert, wird ihm der Betrag spätestens innerhalb von 30 Tagen erstattet, sofern sein Bankkonto bereits belastet wurde. 

 

Baccarat behält sich vor, die auf der Website angegebenen Produkte und deren Preise jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern, wobei darauf hingewiesen wird, dass die zum Verkauf angebotenen Produkte und deren Preise denjenigen entsprechen, die zum Zeitpunkt der Bestellung gelten und die der Kunde zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung akzeptiert hat.

 

Der Kunde wird vorschriftsgemäß informiert, dass die Farben, Aufnahmen und Beschreibungen der Produkte unverbindlich sind und den Anwendungsbereichs des Vertrags nicht berühren. Baccarat ist nicht für einen Fehler oder eine Ungenauigkeit verantwortlich.

 

Die Telekommunikationskosten, die mit dem Zugriff auf die Website verbunden sind, gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden.

 

Die Gültigkeit der Produktangebote und Preise wird durch die Aktualisierungen der Website bestimmt.

 

Artikel 7. - Zahlungsbedingungen

 

7.1. Zahlung mit Kreditkarte

Der Kunde kann die Gesamtsumme auf folgende Arten bezahlen: VISA und MASTERCARD.

 

Zahlungen mit Scheck und Banküberweisung werden nicht angenommen.

 

Die Kreditkarte des Kunden wird zum Zeitpunkt des Versands und nach Überprüfung der Kreditkarteninformation belastet, und sobald das Kreditkartenunternehmen die Belastung der Karte des Kunden autorisiert hat.

 

Durch die Eingabe der Kreditkartendaten autorisiert der Kunde Baccarat zur Abbuchung der Gesamtsumme von der Kreditkarte.

 

Der Kunde ermächtigt somit seine Bank im Voraus zur Belastung seines Kontos bei Erhalt eines Belegs oder eines Auszugs, der über das Zahlungsmodul übermittelt wird, auch wenn es keine vom Karteninhaber unterzeichneten Rechnungen gibt. Die bestellten Produkte verbleiben im Eigentum von Baccarat bis zur vollständigen Bezahlung des Preises.

 

&Zu diesem Zweck bestätigt der Kunde, dass er Inhaber der zu belastenden Kreditkarte ist und dass sie auf seinen Namen lautet. Der Kunde trägt die 16 Ziffern und das Ablaufdatum seiner Kreditkarte ein sowie, wenn verlangt, den Sicherheitscode.

 

Wenn die Karte nicht mit der Gesamtsumme belastet werden kann, wird der Kunde aufgefordert, den Zahlungsvorgang zu wiederholen. Wenn auch der zweite Versuch scheitert, wird der Online-Verkauf von Rechts wegen umgehend abgebrochen und die Bestellung storniert.

 

Baccarat verpflichtet sich, alle Mittel anzuwenden, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten zu garantieren, die über die Website übertragen werden.

 

Im Rahmen von Internet-Zahlungsvorgängen und um den Betrug im Internet zu bekämpfen, wird eine Kontrolle bei den zuständigen Banken und Kreditinstituten online durchgeführt. Es wird ausdrücklich festgehalten, dass Baccarat die Kreditkartendaten des Kunden nicht sammelt und speichert. 

 

Baccarat verwendet das 3-D-Secure-Verfahren zur Authentifizierung der Zahlungsvorgänge der Kunden. 3-D-Secure ist ein Programm, das von den internationalen Visa- (Verified by Visa) und Mastercard-Kreditkartenunternehmen (Mastercard Secure Code) entwickelt wurde, um die Sicherheit von Zahlungsvorgängen im Internet zu erhöhen. Zum Zeitpunkt der Zahlung per Kreditkarte müssen Sie sich authentifizieren, indem Sie persönliche Daten oder einen einmaligen Code eingeben, der Ihnen von Ihrer Bank übermittelt wurde.

 

Die Daten im Zusammenhang mit Zahlungsvorgängen werden auf andere Art automatisch verarbeitet als die Daten von Baccarat. Mit dieser Art der automatischen Datenverarbeitung wird ein bestimmtes Analyseniveau für eine Transaktion festlegt, um Kreditkartenbetrug zu bekämpfen.

 

Im Fall eines Zahlungsausfalls aufgrund der betrügerischen Nutzung einer Kreditkarte werden die Daten im Zusammenhang mit der dazugehörigen Bestellung in ein von Dritten betriebenes Register für Zahlungsvorfälle eingetragen. Eine ungesetzliche Angabe oder Anomalie können ebenfalls Gegenstand einer solchen speziellen Bearbeitung sein.

 

Der Kunde hat gegenüber den zuvor genannten Dritten dieselben Rechte wie Baccarat im Hinblick auf die Verarbeitung der Daten (Vertraulichkeitsbestimmungen von Baccarat). Um diese Rechte auszuüben, kann der Kunde sich mit dem Datenschutz-Beauftragten von Baccarat unter folgender E-Mail-Adresse in Verbindung setzen: correspondant-CNIL@baccarat.fr oder diesen auf dem Postweg kontaktieren: : Correspondant CNIL Baccarat, 11, place des Etats-Unis – 75116 PARIS, der die Information an den betreffenden Dritten weiterleiten wird.

 

Artikel 8. - Lieferung der Bestellung

 

8.1. Lieferarten

Der Kunde wählt eine der auf der Website vorgeschlagenen Lieferarten bei der Durchführung der Bestellung aus, abhängig von dem/den bestellten Artikel/n.

 

Die Produkte können per Post, mit Chronopost, UPS oder einem Transporteur zugestellt werden. 

 

8.2. Lieferadresse

Der Kunde muss eine Adresse innerhalb des Gebiets angeben, andernfalls wird die Bestellung nicht ausgeführt. Im Fall von fehlenden Angaben bei der Bestellung ist der Kunde allein für die nicht erfolgte Lieferung verantwortlich.

 

8.3. Höhe der Versandkosten

Die Versandkosten richten sich nach dem Wert und der Art der Bestellung sowie der Lieferart, die der Kunde gewählt hat. In jedem Fall werden die Versandkosten dem Kunden vor der Bestätigung der Bestellung angezeigt.

 

Die Versandkosten hängen von der Art der bestellten Produkte und der Lieferart, die Sie gewählt haben, ab:

 

Art des Produkts

Standard 7 Tage

48 Stunden (*)

Schmuck

11 €

15 €

Andere Produkte

 

 

weniger als 500 €

11 €

15 €

501 - 1000 €

15 €

20 €

1001 - 1500 €

20 €

25 €

Mehr als 1500 €

60 €

149 €

 

 

  (*) : Diese Fristen beginnen nur dann ab dem Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung, wenn die Bestellung vor 12 Uhr Mittag, Montag bis Freitag (ausgenommen Französische und Deutsche Feiertage), aufgegeben wurde.

 

8.4. Lieferfristen

Vorbehaltlich der Verfügbarkeit der gewählten Produkte wird die oben beschriebene Lieferart dem Kunden während des gesamten Prozesses der Bestätigung und der Bezahlung der Bestellung angegeben. Die Lieferfrist entspricht der vom Kunden gewählten Lieferart.

Die Lieferfristen beginnen mit dem Datum der Bestätigung der Bestellung durch Baccarat und entsprechen den durchschnittlichen Vorbereitungs- und Versandfristen innerhalb des Gebiets. Sie betragen für den Standardversand maximal 7 Werktage, wenn die Bestätigung der Bestellung vor 12 Uhr Mittag erfolgt; für die 48-Stunden-Lieferung 48 Stunden (2 Arbeitstage) ab der Bestätigung der Bestellung vor 12 Uhr Mittag(ausgenommen Wochenenden und Feiertage).

 

8.5. Lieferverzögerung

Die Lieferfrist gilt als von Baccarat eingehalten, wenn die Bestellung an der vom Kunden angegebene Adresse innerhalb der von Baccarat dem Kunden angezeigten Frist das erste Mal präsentiert wird.

 

Im Fall einer Lieferverzögerung wird die Bestellung nicht automatisch storniert.

 

Wird die Lieferfrist, die mit der vom Kunden gewählten Lieferart verbunden ist, überschritten, informiert Baccarat den Kunden per E-Mail über die Verzögerung. Der Kunde kann dann entscheiden, ob er die Bestellung stornieren will und schickt Baccarat eine Stornierungsnachricht per E-Mail an die folgende Adresse: baccarat_eu@baccarat.fr

 

Wenn die Bestellung bei Erhalt der Stornierungsnachricht durch Baccarat noch nicht abgeschickt wurde, wird sie storniert und dem Kunden werden die unter Umständen bereits abgebuchten Summen unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tage, nachdem der Kunde Baccarat mitgeteilt hat, dass er die Bestellung aufgrund der angekündigten Verzögerung stornieren möchte. 

 

Wenn die Bestellung bei Erhalt der Stornierungsnachricht durch Baccarat bereits verschickt wurde, kann der Kunde die Bestellung immer noch stornieren, indem er das Paket bei der Auslieferung durch den Transporteur nicht annimmt oder indem er das Paket umgehend per Chronopost in seiner Originalverpackung und ungeöffnet zurückschickt. In diesem Fall erstattet Baccarat dem Kunden die abgebuchten Summen und die Kosten für den Rückversand innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Erhalt des zurückgesandten, vollständigen und im Originalzustand befindlichen Pakets.

 

8.6. Nachverfolgung der Lieferung

Der Kunde kann den Status der Lieferung in einem extra dafür eingerichteten Bereich auf der Website nachverfolgen, der sich unter dem Punkt „Mein Konto“ und „Meine Bestellungen“ befindet.

 

8.7. Überprüfung der Lieferung bei der Annahme

Der Kunde verpflichtet sich, den Zustand der Verpackung und die Artikel bei der Lieferung zu überprüfen.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die notwendigen Vorbehalte und Reklamationen zu äußern, oder das Paket überhaupt abzulehnen, wenn es bei der Lieferung offensichtlich beschädigt ist. Besagte Vorbehalte und Reklamationen müssen dem Transporteur durch ein Einschreiben mit Rückschein innerhalb von drei Werktagen, ausgenommen Feiertage, nach dem Datum der Lieferung der Produkte mitgeteilt werden.

Darüber hinaus lässt der Kunde Baccarat eine Kopie dieses Einschreibens zukommen. Wenn eine Reklamation nicht innerhalb der oben genannten Frist erfolgt, kann der Transporteur gemäß Artikel L. 133-3 des französischen Handelsgesetzbuchs nicht mehr belangt werden.

Der Kunde muss sich vergewissern, dass die gelieferten Produkte seiner Bestellung entsprechen. Wenn die Produkte in ihrer Art oder Qualität nicht den Angaben auf der Paketliste entsprechen, muss der Kunde die Produkte vollständig und originalverpackt gemeinsam mit einem Rücksendungsformular an folgende Adresse schicken:

 

Centre de retour e-commerce Baccarat

20 Rue des Cristalleries

54120 BACCARAT, FRANKREICH

 

Die Rücksendung muss innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Erhalts der Bestellung durch den Kunden erfolgen. Der Kunde ist für den Nachweis der Rücksendung verantwortlich. Daher ist es erforderlich, die Artikel mit CHRONOPOST oder auf einem anderen Weg zurückzusenden, bei dem das genaue Datum festgehalten wird, wobei die Kosten und Risiken der Rücksendung zu Lasten des Kunden gehen. 

 

Centre de retour e-commerce Baccarat

20 Rue des Cristalleries

54120 BACCARAT, FRANKREICH

 

Artikel 9. - Widerrufsrecht

 

 

Der Kunde hat ein Widerrufsrecht und kann dieses innerhalb einer Frist von 14 (vierzehn) Kalendertagen nach dem Datum des Erhalts oder der Abholung der Bestellung durch den Kunden ausüben. Wenn diese Frist an einem Samstag, Sonntag, an einem Feiertag oder einem arbeitsfreien Tag ausläuft, wird sie bis zum nächsten Werktag verlängert.

 

Der Kunde, der sein Widerrufsrecht ausüben will, muss die Artikel ohne unangemessene Verzögerung und spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Mitteilung seiner Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, innerhalb der oben genannten Frist originalverpackt, vollständig und unbenützt mit CHRONOPOST an die folgende Adresse schicken, :

 

Centre de retour e-commerce Baccarat

20 Rue des Cristalleries

54120 BACCARAT, FRANKREICH

 

54710 Fléville- devant -Nancy, FRANKREICH,

und zwar gemeinsam mit dem Widerrufsformular, das der Lieferung an den Kunden beigelegt ist, sowie einer Kopie der Rechnung der Bestellung. Der Kunde ist dafür verantwortlich, den Nachweis für diese Rücksendung aufzubewahren, wobei die Kosten und Risiken der Rücksendung zu seinen Lasten gehen.

 

Unvollständige, veränderte, abgenützte, beschädigte und/oder durch den Kunden verschmutzte Artikel werden nicht rückerstattet. 

 

Vorbehaltlich der Einhaltung der oben genannten Frist und Vorbehalte erstattet Baccarat dem Kunden sämtlich bezahlte Beträge, einschließlich der ursprünglichen, von Baccarat verrechneten Versandkosten, auf das Bankkonto des Kunden, das mit der am Tag der Bestellung zur Zahlung verwendeten Kreditkarte verbunden ist. Dies erfolgt innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach dem Tag, an dem Baccarat über die Entscheidung des Kunden, den Kaufvertrag gemäß der oben aufgeführten Bestimmungen zu widerrufen, informiert wurde und in jedem Fall bis zum Erhalt der vom Kunden zurückgeschickten Artikel oder eines Nachweises des Rückversands der Artikel.

 

Der Kunde, der die Bestellung aufgegeben hat, ist alleiniger Nutznießer des Widerrufsrechts. Das Widerrufsrecht kann keinesfalls vom Empfänger eines Geschenks ausgeübt werden (ausgenommen Empfänger von elektronischen Geschenkgutscheinen, die das Widerrufsrecht ebenfalls ausüben können).

 

Wenn die oben angeführten Bedingungen zur Ausübung des Widerrufsrechts nicht eingehalten wurden, der Artikel aber vom Kunden an Baccarat zurückgesendet wurde, kann der Kunde auf eigene Kosten den zurückgesandten Artikel im Zustand, wie er an Baccarat zurückgesendet wurde, zurückerhalten.

 

Artikel 10. – Reklamationen - Informationen

 

Für sämtliche Informationen, Beanstandungen oder Fragen in Zusammenhang mit den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen von Baccarat oder mit den Produkten selbst, muss sich der Kunde auf dem Postweg an den Kundenservice von Baccarat (63 rue Edouard Vaillant 
92300 Levallois-Perret, Frankreich), per E-Mail an baccarat_eu@baccarat.fr oder telefonisch an die Nummer : 0211 38789185 wenden, unter allfälliger Bezugnahme auf die Referenznummer und das Datum der Bestellung.

 

Artikel 11. – Garantien 

 

11.1. Gesetzliche Gewährleistungspflichten

 

Bacccarat unterliegt den Bedingungen der gesetzlichen Gewährleistungspflichten nach Artikel L. 211-4, L. 211-5, L. 211-12 und L.211-13 des französischen Verbraucherschutzgesetzes und nach Artikel 1641 et 1648 Absatz 1 er des Code Civil (bzw. französischen bürgerlichen Gesetzbuchs):

 

Artikel L.211-4 : 

 

Baccarat ist verpflichtet, ein vertragskonformes Produkt zu liefern und ist für die mangelnde Konformität bei der Übergabe verantwortlich.

 

Baccarat ist ebenfalls verantwortlich für die mangelnde Konformität aufgrund der Verpackung, der Montageanweisungen und der Installation, wenn Baccarat aufgrund des Vertrags für letztere aufkommt oder sie unter ihrer Verantwortung ausgeführt wurde.

 

Artikel L.211-5 : 

 

Um vertragskonform zu sein, muss das Produkt :

 

 

1° geeignet für den üblichen Gebrauch eines ähnlichen Produkts sein, und gegebenenfalls:

 

 

- der Beschreibung von Baccarat entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die Baccarat dem Käufer in Form eines Musters oder eines Modells präsentiert hat;

 

 

- die Eigenschaften aufweisen, die ein Käufer legitimerweise angesichts der öffentlichen Erklärungen von Baccarat, dem Hersteller oder seinem Vertreter, insbesondere in der Werbung oder auf der Etikettierung, erwarten kann;

 

 

 

2° oder die Eigenschaften aufweisen, die von beiden Parteien gemeinsam festgelegt wurden, oder geeignet sein für jeden vom Käufer gewünschten speziellen Verwendungszweck, den der Käufer Baccarat mitgeteilt und den Baccarat akzeptiert hat.

 

Artikel L. 211-12 : 

 

Die Klage aufgrund eines Konformitätsmangels verjährt zwei Jahre ab der Lieferung des Produkts.

 

 

Artikel L. 211-13 : 

 

Die Bestimmungen des vorliegenden Abschnitts aberkennen dem Käufer nicht den Anspruch auf eine Klage aufgrund der Mängelhaftung, wie er sich aus den Artikeln 1641 bis 1649 des Code Civil bzw. des französischen Bürgerlichen Gesetzbuchs ergibt, oder den Anspruch auf jede andere innerhalb oder außerhalb des Vertrags festgelegte Handlung, die dem Käufer gesetzlich zusteht.

 

 

Artikel 1641 : 

 

Baccarat ist zur Gewährleistung von versteckten Mängeln an der verkauften Ware verpflichtet, die selbige ungeeignet für den vorgesehenen Gebrauch machen, oder die den Gebrauch der Ware derartig einschränken, dass der Käufer sie gar nicht oder nur zu einem geringeren Preis erworben hätte, hätte er diese Mängel gekannt.

 

Artikel 1648 Absatz 1er : 

 

Die Klage auf Grundlage der Mängelhaftung muss vom Käufer innerhalb einer Frist von 2 Jahren ab der Entdeckung des Mangels erhoben werden. 

 

11.2. Kommerzielle Garantien

 

11.2.1 Gesonderte EU-Garantie für Baccarat-Schmuck

 

Ungeachtet etwaiger anderer gesetzlich anwendbarer Garantieren kann der Kunde oder Warenempfänger im Fall von Herstellungs- oder Materialfehlern eine ab Kaufdatum des Schmucks geltende 24-monatige (vierundzwanzig Monate) Garantie geltend machen. Diese Garantie ist in den Ländern der Europäischen Union und der Schweizgültig. Jedes Schmuckstück mit Garantie, das als defekt gilt, wird im Rahmen der Möglichkeiten und mit verfügbaren Ersatzteilen repariert oder ersetzt, oder der Kaufpreis wird erstattet (wenn Reparatur oder Austausch nicht möglich sind).

 

Im Fall eines Austauschs garantiert Baccarat den Austausch defekter Schmuckstücke durch identische Ausführungen, unter der Voraussetzung, dass die identische Ausführung noch hergestellt wird und verfügbar ist. Der Anspruch auf Austausch kann in allen Boutiquen von Baccarat oder bei von Baccarat zertifizierten Vertragshändlern mit einem Austausch gegen ein gleichwertiges oder höherwertiges Schmuckstück (der Kunde oder Warenempfänger des Geschenks muss für diesen Fall die Preisdifferenz ausgleichen), und in der Boutique (ausschließlich im Fall von in der e-Boutique gekauften Schmuckstücken) gegen ein gleichwertiges Schmuckstück im Fall eines Geschenkempfängers, und gegen ein Schmuckstück von gleichem oder höherem Wert bei Kunden geltend gemacht werden.

 

Es ist ausschließlich in den Boutiquen von Baccarat möglich, den Austausch gegen ein Schmuckstück mit geringerem Wert geltend zu machen. Der Kunde oder der Empfänger eines Geschenks erhält einen Gutschein, der innerhalb von 12 Monaten (zwölf Monate) ausschließlich in den Boutiquen von Baccarat eingelöst werden kann. Die vorliegende Garantie ist in folgenden Fällen ausgeschlossen: Alterung (Abnutzung, Verschleiß), Beeinträchtigung aufgrund von Fehlgebrauch (Kratzer, Kontakt mit chemischen Produkten oder Scheuermitteln wie z.B. Parfüm, Lack, Reinigungsmittel), Fahrlässigkeit (Stöße, Zerdrücken, Bruch), Verlust, Diebstahl oder Versuch einer Eigenreparatur.

 

Bei Zweifel über die Schadensentstehung wird der Schmuck einer Beurteilung durch einen Experten unterzogen. Baccarat gewährt keine weiteren Garantien, außer die hierin durch Baccarat beschriebenen Garantien. Um den Garantieanspruch geltend zu machen, muss der Kunde oder Warenempfänger den Artikel in seiner Originalverpackung zusammen mit dem Echtheitszertifikat oder der Rechnung in einer Baccarat-Boutique oder einem Vertragshändler von Baccarat vorlegen. Für alle weiteren Angelegenheiten kann der Kunde oder Warenempfänger sich an den Kundenservice unter 0211 38789185 wenden.

 

 

11.2.2. Rückgabe - Austausch

 

Abgesehen von speziellen Fällen, für die die oben genannte gesetzliche Gewährleistung gilt, bietet Baccarat seinen Kunden und den Empfängern von Baccarat-Geschenken einen bezahlten Reparaturdienst an.

 Um diesen Dienst in Anspruch zu nehmen und dessen Modalitäten zu kennen, muss sich der Kunde oder Geschenksempfänger mit dem Kundendienst unter der folgenden Telefonnummer in Verbindung setzen: 0211 38789185 oder sich in einem der oben genannten Geschäfte erkundigen.

 

11.2.3. Nachkauf

Baccarat bietet seinen Kunden oder den Empfängern von Geschenken die Möglichkeit, im Fall von bestimmten Produkten die fehlenden Teile einer Gläserserie nachzukaufen.

Um diese Möglichkeit wahrzunehmen und die dafür notwendigen Modalitäten zu erfahren, kann sich der Kunde oder Geschenksempfänger mit dem Kundendienst unter der folgenden Telefonnummer in Verbindung setzen: 0211 38789185 oder sich in einem der oben genannten Geschäfte erkundigen.

 

Article 12. - Urheberrechte

 

Die Marke „BACCARAT“ sowie sämtliche Zeichen und Bildzeichen und allgemein sämtliche andere Marken, Illustrationen, Texte, Interviews, Bilder, Videos und Logos, die sich auf den Produkten, ihrem Zubehör und ihren Verpackungen und auf der Website befinden oder jeder andere von Baccarat verwendete Träger, gleichgültig ob angemeldet oder nicht, sind und bleiben das exklusive Eigentum von Baccarat. 

 

Dasselbe gilt für jede Kombination oder Verbindung mit anderen Marken, Symbolen, Logos und allgemein jedem Kennzeichen, das ein zusammengesetztes Logo bilden soll. 

 

Dasselbe gilt für sämtliche Urheberrechte, Zeichnungen, Modelle, Patente und Domainnamen (insbesondere in Verbindung mit den Produkten), die Eigentum von Baccarat sind.

 

Eine Verlinkung, z.B. als Hypertext, auf die Website ist ohne die ausdrückliche und vorhergehende Zustimmung von Baccarat untersagt.

 

Jede vollständige oder teilweise Reproduktion, Abänderung und Verwendung der in diesem Artikel genannten Elemente, aus welchem Grund und auf welchem Träger auch immer, ist ohne die ausdrückliche und vorhergehende Zustimmung von Baccarat strengstens verboten.

 

Artikel 13. - Datenschutz

 

Baccarat verfügt über eine Datenschutzbestimmung, die über den entsprechenden Link auf der Startseite der Website abrufbar ist.

 

Artikel 14. - Höhere Gewalt

 

Die Ausführung der Pflichten von Baccarat gemäß den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist im Fall eines Zufalls oder höherer Gewalt, der diese Ausführung behindert oder verzögert, ausgesetzt.

 

Baccarat informiert den Kunden über den Eintritt eines solchen Zufalls oder von höherer Gewalt ehestmöglich nach Eintreten eines solchen Ereignisses.

 

Sollte Baccarat während eines Zeitraums von mehr als dreißig (30) Tagen seinen Pflichten nicht nachkommen können, kann der Kunde die laufende Bestellung kündigen und Baccarat erstattet ihm den Wert der Bestellung zu den unter Artikel 8.5 aufgeführten Bedingungen.

 

Artikel 15. - Salvatorische Klausel

 

Sollte eine der Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam werden, berührt diese Unwirksamkeit die übrigen Bestimmungen nicht und diese gelten weiterhin zwischen Baccarat und dem Kunden.

 

Artikel 16. Haftungsbeschränkung

 

Baccarat ist für einen Schaden, der aus der Nutzung des Internets entsteht, nicht verantwortlich, insbesondere den Verlust von Daten, das Eindringen von Hackern, Viren, die Unterbrechung der Verbindung, den Ausfall des Internets oder andere Probleme, die nicht von ihrem Willen abhängen.

 

Baccarat behält sich vor, die Nutzung der Website jederzeit auszusetzen.

 

Baccarat hat nur die Pflicht, auf das angestrebte Ergebnis hinzuwirken. Der Kunde beurteilt allein, ob die von ihm bestellten Artikel angemessen sind und seinen Bedürfnissen und seinem Verbrauch entsprechen. Baccarat haftet nicht für eine unzweckmäßige Verwendung der Produkte.

 

Artikel 17. - Nicht-Verzicht

 

Die Tatsache, dass Baccarat eine der Vertragspflichten gemäß den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen nicht geltend macht, kann nicht als künftiger Verzicht auf die betreffende Vertragspflicht ausgelegt werden.

 

Artikel 18. - Anzuwendendes Recht

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen der französischen Rechtsprechung.

 

Artikel 19. - Gerichtstandsvereinbarung

 

Für jeden Rechtsstreit im Zusammenhang mit dem Zustandekommen, der Auslegung und der Durchführung der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind ausschließlich französische Gerichte zuständig, ungeachtet des Zusammentreffens einer Mehrheit von Beklagten oder einer Vielzahl von Streitverkündungen.